Für die maximale Performance Ihrer Anlagen

MRO - Maintenance, Repair and Operations

Die Enterprise Asset Management-Lösung im Bereich MRO kümmert sich insbesondere um die indirekten Bedarfe Ihrer Produktionsstätte - dazu zählen die Inspektion, die Wartung und die Reparatur bzw. Instandsetzung von Anlagen, Maschinen und Geräten. Mobile Instandhaltung auch in Bereichen ohne WLAN-Abdeckung.

  

Was zunächst nach einer trivialen Standardaufgabe klingt, entpuppt sich schnell als perfekte Nische für innovative Prozesse. Auf Basis eines umfassend angereicherten Datenpools optimieren Sie mit Ihren bereits vorhandenen Anlagen und Geräten notwendige Wartungsprozesse und maximieren dadurch die allgemeine Lauf- und Produktionsleistung. Wer denkt, dass nur die neueste Technik gewinnt, täuscht sich.  

  

Wir zeigen Ihnen, wie KENEXOS® Standardprozesse an den richtigen Stellen anpackt und mit smarter Technologie das Maximum aus Ihren Anlagen herausholt sowie dabei technischen Risiken vorbeugt.

 

 

Das EAM-System unterstützt Ihr Unternehmen auf dem Weg von der reaktiven (Beschädigungen reparieren, nachdem sie entstanden sind) zur proaktiven Wartung (verhindern, dass Beschädigungen auftreten). Kalenderbasierte, vorbeugende Wartungsaufgaben zu planen und auszuführen sind dabei der erste richtige Schritt.  

Instandhaltungsaufgaben werden häufig in einem bestimmten Intervall durchgeführt.  

Oft spielt dabei die Empfehlung des Geräteherstellers eine Rolle. Möchten Sie den Prozess allgemein verbessern, unterstützt Sie das EAM-System dabei, zu einem kriterienbasierten Ansatz überzugehen. Aufgaben werden somit nicht nach einer bestimmten Zeit, sondern nach einem bestimmten berechneten Wert durchgeführt - entweder nach einer Anzahl von Betriebsstunden oder Arbeitszyklen oder nach einer anderen Kennzahl, die dem tatsächlichen Verschleiß der Maschine entspricht.   

  

Werden entsprechende Diagnosedaten einer Maschine herangezogen, ermöglicht das EAM einen Wechsel zu einer zustandsabhängigen Wartung. Werte wie Temperatur, Vibration, Druck bzw. deren Veränderung lösen demnach eine vorbeugende Wartung aus, sobald definierte Schwellenwerte erreicht werden.  

Für vorausschauende Wartungsarbeiten ist ein durchdachter Ansatz notwendig. So werden zustandsabhängige als auch einsatzbedingte Faktoren sowie Lastfaktoren sorgfältig abgewogen, damit die Wartungsmaßnahmen entsprechend eingesteuert werden können.   

  

Je enger dabei das EAM-System an direkte Produktionsdaten wie die Maschinenlaufzeit oder die verwendeten Materialien der Bauteile gekoppelt ist, umso effektiver können die Wartungsarbeiten umgesetzt werden. Mit einem tiefgründigen und aussagekräftigen Datenpool vermeiden Sie so unnötige Wartungsarbeiten, senken dadurch enorme Kosten und minimieren das Risiko einer Beschädigung während einer Wartung.