Der Trend zur unabhängigen Energieversorgung – Wie Unternehmen jetzt umdenken

Der Energiemarkt fordert Unternehmen wie auch Privathaushalte heraus und verlangt ein Umdenken, wenn es um die Energieversorgung geht. Ob es dabei um radikales Energiemanagement mit intelligenten Software-Lösungen oder um einfache Mittel zur Selbstversorgung geht – wir zeigen in diesem Beitrag, die die Industrie jetzt an das Thema Energieversorgung neu herantritt.

Der nächste Schritt in der Energieversorgung – Photovoltaik ohne zusätzliche Investitionen

Eine dezentrale Energieversorgung in Form einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der eigenen Lager- oder Produktionsstätte bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen reduziert jede selbst erzeugte Kilowattstunde die Energiekosten und gleichzeitig die Abhängigkeit künftiger Marktentwicklungen. Zum anderen wird ein bedeutender Teil zum Klimaschutz beitgeragen. Unternehmen mit einer konsequenzen Auslegung ihrer Solaranlagen können einen Autarkiegrad von bis zu 30 Prozent erzielen. Am meisten profitieren hier natürlich Betriebe mit einem sehr hohen, aber notwendigen Stromverbrauch, wie z.B. Gebäude mit verstärkter Kühlung während der Sommermonate. Aber es gibt auch natürliche Umstände, die Unternehmen in die Hände spielen – ganz ohne Investitionen: Je mehr Sonnenstunden pro Jahr die Umgebung verzeichnet, umso höher fällt der Ertrag des generierten Stroms aus Solaranlagen aus. An dieser Stelle kommt ein neues Vertragsmodell ins Spiel: PPA oder Power Purchase Agreement. Mit diesem langfristigen Stromliefervertrag zwischen Stromerzeugern und Verbrauchern werden sämtliche Investitionskosten für eine Solaranlage abgedeckt.

Ein weiteres Merkmal der PPAs ist die Möglichkeit der individuellen Vertragsanpassungen. Somit beziehen Unternehmen nachhaltige, investitionsfreie und kalkulierbare Energie – ohne Eigeninvestition, der Nutzung des öffentlichen Stromnetzes und auf den Eigenbedarf abgestimmt. Auch gesetzliche Anforderungen sind damit einfacher einzuhalten.

Der Energiemarkt befindet sich im Wandel. Es entstehen in vielerlei Hinsicht zahlreiche neue Marktmodelle und Möglichkeiten, nicht zuletzt durch den technologischen Wandel, aber auch aufgrund des steigenden Bewusstseins, etwas zu verändern. Jetzt ist also die Zeit, das eigene Energiemanagement im Unternehmen von Grund auf neu zu denken.

Möchten Sie ebenfalls Ihr Energiemanagement auf ein neues Level bringen? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf! KENEXOS® macht mit seinen Visualisierungsmöglichkeiten für das Energie Monitoring den einfachen Einstieg möglich und gibt Ihnen alle Werkzeuge an die Hand, die Sie für die Prozessoptimierung im Bereich Bau und Gebäudetechnik, Industrie und im öffentlichen Sektor benötigen. Testen Sie jetzt 14 Tage lang kostenlos die zentralisierte, geräteunabhängige Software-Lösung für die Dokumentation, Auftragserfassung und -vergabe, Prozessplanung und -optimierung sowie die komplette Kommunikation im Team. Alle Infos dazu finden Sie auf www.kenexos.com.


Über KENEXOS®

Mit der Kreutzpointner Business Software GmbH (kurz KBS) setzt Kreutzpointner einen bedeutenden Meilenstein in der technischen Entwicklung der gesamten Unternehmensgruppe. Die Kreutzpointner Business Software GmbH konzentriert sich mit eigenständigem Geschäftsmodell auf die speziellen Anforderungen und digitalen Bedürfnisse von Industriekunden. Der operative Start ist im Oktober 2020 erfolgt.

Die KBS bietet mit KENEXOS® Unternehmenskunden eine individuell erweiterbare Applikationsplattform mit eigenen Softwareprodukten und ist fokussiert auf die Umsetzung von industriellen Anwendungen. KENEXOS® bietet eine moderne Web-Technologie für den Zugriff über verschiedenste Endgeräte und ermöglicht eine Integration mit vorhandenen Systemen via API-Schnittstelle. Zu den Standardmodulen gehören beispielsweise eine Baustellendokumentation, Aufgaben- und Ticketerfassung, Anlagenverwaltung und -wartung und viele mehr. Die Applikationsplattform steht sowohl für eine Inhouse-Installation  (On-Premise) oder als Cloud-Lösung (SaaS) zur Verfügung.

Die Ideen und die technische Basis für die Kreutzpointner Business Software GmbH wurden im Rahmen des unternehmensweiten „Research & Development“-Prozesses in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt. Ergänzend zum Geschäftsbereich IT-Systeme rundet die neue Digitaleinheit das große Portfolio von Kreutzpointner ideal ab.