4 Kernbereiche der Bauplanprüfung – mit digitalen Lösungen meistern und optimieren

Die Bauplanprüfung ist im Bauprozess eines der essentiellen Aufgaben und sollte im Idealfall reibungslos und korrekt ablaufen – schließlich hat jeder Fehler und jede Abweichung schwerwiegende Auswirkungen auf das gesamte Bauprojekt, auf die Zeit und die Kosten. 

 

Eine zusätzliche Herausforderung ist die Koordination und Überschaubarkeit der Planprüfungen. Da in jedem Bauprojekt andere Akteure für die Bauplanprüfung zuständig sind, kann die Betreuung und Durchführung nicht an einer Stelle festgemacht und dort kontinuierlich optimiert werden – die Gegebenheiten wechseln sich ständig mit dem beauftragten Unternehmen sowie mit der im Vertrag benannten Person. In der Praxis kann somit der planende Architekt, der Fachplaner, ein Projektbetreuer, ein Ingenieur, der Bauherr oder auch der ausführende Unternehmer mit der Bauplanprüfung beauftragt werden.

Bauplanprüfungen effizienter gestalten – wie?

Liegen die angeforderten Baupläne zur Prüfung vor, beginnt der Standardprozess der Bauplanprüfung. Hier tun sich allerdings einige Bereiche auf, die stark optimiert werden können und letztendlich nicht nur Zeit sparen, sondern auch unnötige Fehler vermeiden.

 

Bei der Dokumentation der Planeingänge wird in der Regel ein Eingangsstempel vergeben, um das Eintreffen der Pläne zu bestätigen. Im nächsten Schritt werden diese Pläne in einer Eingangsliste festgehalten, was jedoch in vielen Fällen noch manuell in Tabellenverarbeitungsprogrammen erfolgt. Auch die dauerhafte Ablage findet meist auf internen Servern statt, welche von mobilen Geräten aus in keinster Weise abrufbar sind. Eine Bausoftware vereinfacht an dieser Stelle bereits den Planeingangs- und verwaltungsprozess enorm. Die Pläne werden in Sekunden im System hochgeladen und sind danach jederzeit per App abrufbar.

 

Werden die Baupläne mit der Baubeschreibung und den Anforderungen des Auftraggebers abgeglichen und auf Übereinstimmung geprüft, werden oft zahlreiche Anmerkungen oder Änderungswünsche nach der Baubesprechung in einer PDF-Datei festgehalten. Die Erfassung der Informationen als PDF stellen sich jedoch oftmals als aufwendig und umständlich heraus, da die Datei verloren gehen könnte oder selbst die gesammelten Informationen voneinander abweichen können. In einer Bausoftware können bereits während der Vorgespräche zum Bauprojekt die Wünsche des Auftraggebers beispielsweise in einer Checkliste erfasst werden, was ein nachträgliches Rebriefing wesentlich einfacher macht.

 

Auch die Planung der fachlich Beteiligten muss miteinander verglichen werden, um hier mögliche Unstimmigkeiten zu ermitteln und zu korrigieren. Dies betrifft beispielsweise die Prüfung der Maße aus dem Plan des Architekten. Abweichungen treten hier in den häufigsten Fällen auf, weshalb diese Überprüfung auch zwingend notwendig ist. Eine Bausoftware ermöglicht ein einfaches Erfassen von Abweichungen direkt in der App. Hier ist nicht nur eine praktische Übersicht aller erfassten Abweichungen gegeben, sondern Sie können diese auch direkt ausführenden Mitarbeitern zuweisen und so eine schnelle Behebung sicherstellen. Ein unverzichtbarer Bonus hierbei ist darüber hinaus auch die Beschränkung auf einen zentralen, aktuellen Bauplan. Somit häufen sich nicht zahlreiche Planversionen an und die Übersicht sowie das zielgerichtete Abarbeiten wird sichergestellt.

 

Im Freigabeprozess muss jeder Schritt in RIchtung finale Abnahme dokumentiert und rechtskonform gespeichert werden. Die Nachvollziehbarkeit des Bauprojekts steht in jedem Bereich an oberster Stelle, dazu zählen auch Freigaben bzw. Genehmigungen. Eine für Bauprojekte zugeschnittene Software digitalisiert diese Freigaben und speichert sie nachvollziehbar und sicher an einem Ort ab, sodass sie jederzeit problemlos abrufbar ist.

Mit Bausoftware den Fokus auf die Kernprozesse legen

Die Bauplanprüfung ist ein echter Magnet für Abweichungen und kleine Fehler, die zuerst unbemerkt bleiben, im Laufe des Bauprojekts aber enorme Schäden verursachen. Mit einer geeigneten Bausoftware digitalisieren Sie bereits in der Bauplanprüfung zentrale Arbeitsschritte und sorgen durch die zentrale Abwicklung sowie Kommunikation dafür, dass Baupläne korrekt geprüft, berichtigt und freigegeben werden.

   

KENEXOS® begleitet Sie gerne auf diesem Weg und bietet für das Bau-, Immobilien- und Anlagenmanagement eine zentrale, individuell skalierbare Applikationsplattform in der Cloud, mit der zahlreiche Kernprozesse digitalisiert und automatisiert werden können. Die KENEXOS® Bausoftware ermöglicht eine einfache Anbindung an Maschinen und Anlagen, digitalisiert die technische Dokumentation, bildet eine zentrale Kommunikationsschnittstelle zwischen Mitarbeitern, Teamleitern, Nachunternehmern sowie Gewerken und sorgt für eine rechts- und datenschutzkonforme Weitergabe von Auswertungen und Tagesberichten für Auftraggeber oder Vorgesetzte.

Über KENEXOS®

Mit der 2020 neu gegründeten Kreutzpointner Business Software GmbH (kurz KBS) setzt Kreutzpointner einen bedeutenden Meilenstein in der technischen Entwicklung der gesamten Unternehmensgruppe. Die Kreutzpointner Business Software GmbH konzentriert sich mit eigenständigem Geschäftsmodell auf die speziellen Anforderungen und digitalen Bedürfnisse von Industriekunden. Der operative Start ist im Oktober 2020 erfolgt.

 

Die KBS bietet mit KENEXOS® Unternehmenskunden eine individuell erweiterbare Applikationsplattform mit eigenen Softwareprodukten und ist fokussiert auf die Umsetzung von industriellen Anwendungen. KENEXOS® bietet eine moderne Web-Technologie für den Zugriff über verschiedenste Endgeräte und ermöglicht eine Integration mit vorhandenen Systemen via API-Schnittstelle. Zu den Standardmodulen gehören beispielsweise eine Baustellendokumentation, Aufgaben- und Ticketerfassung, Anlagenverwaltung und -wartung und viele mehr. Die Applikationsplattform steht sowohl für eine Inhouse-Installation  (On-Premise) oder als Cloud-Lösung (SaaS) zur Verfügung.

 

Die Ideen und die technische Basis für die Kreutzpointner Business Software GmbH wurden im Rahmen des unternehmensweiten „Research & Development“-Prozesses in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt. Ergänzend zum Geschäftsbereich IT-Systeme rundet die neue Digitaleinheit das große Portfolio von Kreutzpointner ideal ab.

Behalten Sie mit KENEXOS® jederzeit den Überblick  

Jetzt kostenlos und unverbindlich entdecken